Die AST Arbeitssicherheit und Technik GmbH bildet qualifizierte und befähigte Personen zur Prüfung und Freigabe von Arbeits- und Schutzgerüsten aus.

Es kommt auf jeden Augenblick an. Sind die einzelnen Gerüstbauteile unbeschädigt? Gewährt die Aufstandsfläche genügend Standsicherheit, ist die Eckausbildung in voller Breite herumgeführt sowie der Seitenschutz und der geforderte Wandabstand von höchstens 30 Zentimetern garantiert? Dies sind nur wenige Punkte der umfangreichen Checkliste, die qualifizierte oder befähigte Personen zur Freigabe von Arbeits- und Schutzgerüsten ausfüllen müssen – damit eine rechtssichere Nutzung möglich wird. An ihrem neu errichten Gerüstpark auf dem Gelände des CAMPUS M „Home of Safety“ bietet die AST Arbeitssicherheit und Technik GmbH in Zusammenarbeit mit der PERI Vertrieb Deutschland GmbH & Co. KG Schulungen zur ordnungsgemäßen Prüfung von Gerüsten an. Denn nur wer den „Plan für den Gebrauch“ fachlich versteht und das entsprechende Prüfprotokoll korrekt ausfüllt, kann mit bestem Gewissen bewerten, ob Arbeiten auf dem Gerüst möglich sind.

Ausbildung am Musteraufbau

In dem zweigeteilten Seminar werden die Teilnehmer zuerst in Präsenz oder über ein E-Learning-Programm zur qualifizierten Person ausgebildet. „Zu dieser Gruppen gehören die Nutzer von Gerüsten, also zum Beispiel Poliere, Bauleiter oder Vorarbeiter“, so AST Akademieleiter Matthias Müller. In einem weiteren Schritt erfolgt dann – in Theorie und Praxis – die Vorbereitung und die Prüfung zur befähigten Person, die in Folge vom Gerüstbauunternehmer oder Bauunternehmer mit der nachweislich fachlichen Eignung der AST-Schulung schriftlich beauftragt werden. Die AST Schulung wird auf Grundlage der technischen Regel zur Betriebssicherheit TRBS 2121-1 auf Basis der aktuellen Betriebssicherheitsverordnung BetrSichV durchgeführt. Diese legt unter anderem die Verwendung von Arbeits- und Schutzgerüsten fest und definiert für den Ersteller und Nutzer dieser technischen Arbeitsmittel haftungsrechtliche Folgen. „Die geforderte qualifizierte Person beurteilt die Eignung und Verwendbarkeit des erstellten Gerüstes, führt die Inaugenscheinnahme zur Nutzung durch und dokumentiert diese“, so Matthias Müller.

Auch für Felix Mayer sind dies entscheidende Kriterien bei der täglichen Arbeit. Der Betriebsleiter der Mayer Putz Stuck Farben GmbH im bayerischen Bibertal fühlte sich durch die Kombination aus E-Learning-Programm und Vor-Ort-Ausbildung bestens auf die Prüfung vorbereitet. Alle seine Fragen wurden umfassend beantwortet: „Dank des Musteraufbaus auf dem Firmengelände konnte man die einzelnen Schritte zur Prüfung und Freigabe eines Gerüstes direkt am Objekt kennenlernen.“

 

AST GmbH denkt Arbeitssicherheit neu

Die AST GmbH gehört zu den führenden Ingenieurbüros für Arbeits- und Gesundheitsschutz in Deutschland und betreibt mit dem Campus M „Home of Safety.“ eines der innovativsten Ausbildungszentren für Arbeitssicherheit in Deutschland. Das Unternehmen bietet ein umfangreiches Seminar- und Fortbildungsprogramm an, unter anderem mit Virtual Reality Simulatoren. Schwerpunkte sind die praxisnahe Aus- und Weiterbildung und Trainerzertifizierung im Bereich Sicherheitsmanagement und -technik – auf Wunsch auch als E-Learning-Angebot. Brandschutzmanagement und Unternehmenszertifizierungen runden das Leistungsspektrum ab. Das Ausbildungsprogramm, wie auch das Unternehmen selbst, sind ISO 9001 zertifiziert. Der 2003 von Angelika und Matthias Müller gegründete Betrieb beschäftigt zwischenzeitlich rund 15 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die den Bereich Arbeitssicherheit täglich neu denken und damit dazu beitragen, das Arbeitsleben vieler Menschen Tag für Tag sicherer zu gestalten.

 

Überprüfung in luftiger Höhe. Die Seminarteilnehmer lernen von AST Akademieleiter Matthias Müller (Mitte), wie die Prüfung von Arbeits- und Schutzgerüsten zu dokumentieren ist.

Überprüfung in luftiger Höhe. Die Seminarteilnehmer lernen von AST Akademieleiter Matthias Müller (Mitte), wie die Prüfung von Arbeits- und Schutzgerüsten zu dokumentieren ist.

 

Stimmt die Durchgangsbreite? Bei der Beurteilung von Arbeits- und Schutzgerüsten kommt es auf jeden Zentimeter an.

Stimmt die Durchgangsbreite? Bei der Beurteilung von Arbeits- und Schutzgerüsten kommt es auf jeden Zentimeter an.

 

Felix Mayer von der Mayer Putz Stuck Farben GmbH trainierte gerne am Gerüst-Musteraufbau auf dem Campus M „Home of Safety.“ der AST GmbH in Blaustein.

Felix Mayer von der Mayer Putz Stuck Farben GmbH trainierte gerne am Gerüst-Musteraufbau auf dem Campus M „Home of Safety.“ der AST GmbH in Blaustein.

 

 

Fotos: AST GmbH